Orthopädische Innenschuhe

Sie dienen je nach Krankheitsbild zum Funktionsausgleich bei Lähmungen, Ausgleich eines verkürzten Beines, Ruhigstellung von Gelenken oder bei Amputationen um die Funktion des fehlenden Körperteiles zu ersetzen.

Orthopädische Innenschuhe werden wie normale Schuhe über den Fuß angezogen. Sie werden so gearbeitet, dass sie in der Regel im normalen Konfektionsschuh getragen werden können.

Der Patient ist so in seiner Schuhauswahl nur bedingt eingeschränkt und hat somit eine kosmetisch ansprechend gute Versorgung. Der überwiegende Teil der Innenschuhe wird in Gießharztechnik hergestellt. Dieses Spezial-Verfahren ermöglicht uns eine hohe Stabilität bei geringem Gewicht zu erreichen.